Eigener Pokerverein

Du möchtest einen eigenen Verein gründen um bei der Niederösterreichischen Landesliga teilzunehmen. Es geht viel einfacher als man glaubt.

Folgende Informationen sollten dir helfen.

Was benötigt man, wenn man einen Pokerverein gründen will?

Für die Errichtung eines Vereins ist die Vereinbarung von Statuten (Gründungsvereinbarung) durch mindestens zwei Personen erforderlich.

Die Statuten müssen grundsätzlich klar formuliert und in deutscher Sprache abgefasst sein. Folgende Musterstatuten werden dir dabei helfen.

Wie lange dauert eine Vereinsgründung?

Mit dem Einlangen der Errichtungsanzeige (das Forumular findest du hier) bei der zuständigen Vereinsbehörde beginnt eine Frist von vier Wochen zu laufen. Hat eine erste Prüfung der vorgelegten Statuten Anhaltspunkte dafür ergeben, dass der Verein nach seinem Zweck, seinem Namen oder seiner Organisation gesetzwidrig sein könnte, kann die Behörde, wenn dies zur Prüfung dieser Fragen im Interesse eines ordnungsgemäßen Ermittlungsverfahrens notwendig ist, die angeführte Frist mit Bescheid auf längstens sechs Wochen verlängern.

Innerhalb der vier- bzw. sechswöchigen Frist kann die Behörde mit Bescheid die Erklärung abgeben, dass die Vereinsgründung nicht gestattet wird.

Wenn die Behörde die Vereinsgründung nicht innerhalb von vier bzw. sechs Wochen für unstatthaft erklärt, entsteht der Verein mit Ablauf dieser Frist als Rechtsperson.

Spricht die Behörde noch vor Fristablauf mit Bescheid eine Einladung zur Aufnahme der Vereinstätigkeit aus, entsteht der Verein schon mit Zustellung dieses Bescheids.

Welche Behörde ist zuständig?

  • die Bundespolizeidirektion
  • die Bezirkshauptmannschaft Abteilung Vereinsregister

Welche Schritte sind jetzt notwendig?

Die Errichtung des Vereins muss bei der Vereinsbehörde schriftlich angezeigt werden.

Erforderlich ist eine – von den Gründern bzw. Gründerinnen oder den bereits bestellten organschaftlichen Vertretern und Vertreterinnen eigenhändig unterschriebene – Errichtungsanzeige (Formualr ist online abrufbereit).

Der unterschriebenen Errichtungsanzeige ist ein Exemplar der zuvor ausgearbeiteten Vereinsstatuten beizulegen.

Die Behörde prüft die Statuten auf ihre Gesetzeskonformität.

Bei positivem Abschluss des Prüfungsverfahrens darf der Verein seine Tätigkeit aufnehmen und gilt als juristische Person.

Die Vereinsbehörde trägt die entsprechenden Daten des neuen Vereins im lokalen Vereinsregister ein. Diese Daten scheinen dann auch im Zentralen Vereinsregister (ZVR) auf.

Der Verein kann danach Mitglied beim Niederösterreichischen Landesverband werden. Den Mitgliedsantrag ausfüllen und senden.

Welche rechtliche Grundlage gilt für den Verein?

Es gilt das österreichische Vereinsgesetz (VerG). Eine aktuelle Fassung findest du hier.

Sponsor 2017